Bogensparte des SSV Sarzbüttel

Traditionelles Bogenschiessen in Dithmarschen / Schleswig-Holstein

Autoren-Archiv:

Training im Winter

In den vergangenen Jahren haben wir im Winter kein Training auf unserem Übungsplatz gemacht. Dies wollen wir in diesem Jahr etwas ändern. Am gestrigen Mittwoch haben wir Außenstrahler aufgebaut und mit den anwesenden Teilnehmern getestet, ob man auch im Halbdunkeln schießen kann. Das Ergebnis war gut, so dass wir erst einmal bis Ende November mit dieser Lösung weiter trainieren können.

Die Suche nach den Pfeilen wird schwieriger aber nicht unmöglich. Daher dürft ihr gerne weiter am Mittwoch von 17 Uhr bis 18:30 Uhr zum Training kommen. Denkt bitte an eine Taschenlampe, um bei der Pfeilsuche helfen zu können.

Ein sonniger Tag zum Bogenschießen

Erst diesen Mittwoch trafen sich wieder die Mitglieder und Interessierte des Bogensports in Sarzbüttel auf unserem Trainingsgelände. Das Wetter war heiß aber unter den Bäumen lässt es sich gut aushalten.

Unser Nachwuchs war mit 5 Kindern vertreten, wovon auch ein paar Mütter zusahen, was Ihre Lieben denn schon gelernt hatten. Einige waren bei den von uns veranstalteten Events so begeistert gewesen, dass sie gleich wieder kommen wollten.

Maren und Mille kümmerten sich um die Kindern, während wir drei Männer von drei unwegsamen Geräten schießen sollten, die verschiedene Geländetypen zu simulieren sollten.

Während des Trainings fanden die Kindern nicht nur ihre Pfeile wieder, sondern auch eine Blindschleiche (nein, das ist keine Schlange), sowie einen Frosch, der sich unter dem Dachs versteckte. Daraufhin wurde dieser prompt als Sperrzone ernannt und durfte nicht mehr beschossen werden.

Am Ende des Trainings wurde alles abgebaut und wieder im Container verstaut, Zeit für einen Klönschnack war aber natürlich noch.

Unsere Jugendarbeit

In unseren Trainingsstunden fördern wir den Umgang mit dem Bogen alleine und in der Gruppe. Oft ist dies mit einem umweltpädagogischen Hintergrund geknüpft, so dass sie unbewusst und mit Spaß den Bezug zur Natur und Umwelt wahrnehmen. Bei gemeinsamen Aktivitäten können unsere Kinder und Jugendliche die Kooperation und Teamarbeit genauso lernen und die Wichtigkeit verstehen, wie auch die Fähigkeit und Bereitschaft sich mit den unterschiedlichsten Menschen auseinander zu setzen.

Auf unserem Rundgang durch den Parcour bestimmen Bäume und Sträucher und bestimmen die Tiere, welche mit dem Bogen erfasst werden sollen. Auch hier trifft man auf die unterschiedlichsten Tiere aus der ganzen Welt oder die heimischen Arten, welche man vielleicht schon in der freien Wildbahn beobachtet hat.

Wir wollen den Kindern und Jugendlichen auch den richtigen Umgang mit dem Bogen als Sportgerät näherbringen.

So lernen sie z.B. wie sie den Bogen richtig bespannen müssen. Bei der Auswahl des richtigen Pfeils kommt es nicht nur darauf an das man am Ende die Zielscheibe trifft, sondern auch wo und wie man richtig steht, das Ziel anvisiert oder den Wind spürt . Auch die verschiedenen Entfernungen lernen die Kinder und Jugendlichen wahrzunehmen und richtig einzuschätzen.

Das direkte Erleben der Natur und die Erfahrung mit allen Sinnen wirken ganzheitlich auf Körper und Geist und die Kinder und Jugendlichen erhalten ein besseres Selbstwertgefühl und emotionale Stärke.

Bogensparte des SSV Sarzbüttel läuft unter Wordpress 6.1.1